Entwickeln - Ad Seck i de Sek! (oder sonstwo)

Nun geht es darum, das Projekt vorzubereiten und umzusetzen.

Dies ist nun die Aufgabe der Schüler.

Die Lehrenden, die Schulleitung und der Kulturagent begleiten das Projekt und die Schüler mit folgenden Aufgaben:

Die Lehrerschaft

  • delegiert die Aufgaben an die Klasse(n), Teams und/oder einzelne Schüler. Niemand kennt die Schüler besser als die Lehrenden und weiss, welche Aufgaben von welchen Talenten am besten erfüllt werden können.

  • unterstützt und motiviert die Schülerschaft

  • fördert und fordert besondere Talente

Die Schule

  • stellt die Infrastruktur zu Verfügung

Der Kulturagent

  • ist der Troubleshooter

  • koordiniert die Zusammenarbeit mit externen Fachexperten

  • unterstützt Schüler, Lehrende und auch die Schule mit seinem Fachwissen

  • behält die Übersicht

Die Vorbereitungszeit ist die kreativste Phase des Projektes. Nebst den eigenen fachlichen Fähigkeiten werden

  • soziale Kompetenz

  • eigene Kreativität

  • Integration

  • Fokussieren auf ein gemeinsames Ziel, etc.

gefördert. Ähnlich wie im (Team-)Sport kann hier der Kulturagent zusammen mit den Lehrenden als Coach funktionieren. Diese Kompetenzen bei den Schülern zu entwickeln und zu fördern ist die Kernaufgabe jeglicher künstlerischen Tätigkeit mit jungen Menschen. Diese Hauptaufgabe darf der Kulturagent nicht aus den Augen verlieren und muss deshalb nebst seiner fachlichen Fahigkeiten über eine überdurchschnittliche Sozialkompetenz und Empathie im Team verfügen.

Zurück

Weiter geht's!