Erzählen - das Projekt wird dokumentiert.

Damit ein Projekt nicht nur als einzelner Event spannend war, muss das Projekt dokumentiert werden.

Die Dokumentation ist Teil des Kunstprojektes und kann auch von besonders talentierten Schülern gemacht werden.

Gibt es Schüler, die besonders gerne Filme produzieren? Wie wäre es dann mit einem "Making of..."-Film?

Auch eine fotografische Dokumentation kann man als Nebenprojekt mit Schülern zusammen planen, etc.

Um eine aussagekräftige Dokumentation des Projektes zu erstellen würde ich folgende Schritte unternehmen:

Fragen an die Schüler

  • Was hat Dir besonders gefallen am Projekt?

  • Hast Du etwas erlebt, das Du vorher noch nicht kanntest?

  • Würdest Du auch einmal ins Theater/Museum/Konzert gehen, wenn es nicht von der Schule organisiert ist (mit den Eltern oder Freunden)?

  • etc.

Fragen an die Lehrerschaft

  • wurden Sie durch das Projekt eher entlastet oder noch mehr belastet?

  • hat sich in Ihrer Klasse etwas verändert?

Fragen an die Schulleitung

  • hat sich etwas an der öffentlichen Wahrnehmung Ihrer Schule geändert?

  • hat sich etwas an der generellen Stimmung an Ihrer Schule geändert? Bei den Schülern? Bei den Lehrenden?

  • Stellen Sie Verbesserungen in den Bereichen "Integration von anderen Kulturen" oder "Bullying", etc. fest?

Anhand einer Nachbearbeitung des Projektes in Bezug auf spezifische Probleme an der Schule, auf soziale Umgangsformen und Kompetenzen der Schüler untereinander und der Arbeitssituation der Lehrenden kann dank dem Projekt ein nachhaltiger Nutzen dokumentiert und festgestellt werden.

Diese sollen dazu dienen, den Wert von kreativem Schaffen und kulturellem Engagement der Schüler klar zu profilieren.

Dies dient einer besseren Akzeptanz von Kunst und Kultur in der Öffentlichkeit.

Zurück

Weiter geht's